After-Workshops


After-Workshops gibt es zum Reiten und zur Dualaktivierung.

Wobei ihr nicht denken dürft, das ich einen Monolog über ein Thema halte. Nein, mir liegt eher der Dialog. Bei einem Dialog bleibt der Inhalt auch besser "haften" und unter uns: es macht einfach mehr Spass!

Die After- Workshops kann man eher mit einer Tupperware- Party vergleichen.

Ein Interessierter lädt ein oder organisiert (hat dadurch auch die Vergünstigungen) und es wird sich im privaten Rahmen getroffen (kann auch Reiterstube, abgetrennter Raum in einer Gastronomie oder, oder) sein. Bewährt hat sich auch die Organisation von Trinken oder Kabberzeug, manche haben auch schon ein Grillen daraus gemacht....hier gibt es unwahrscheinlich viele Möglichkeiten um eine schöne Zeit miteinander zu verbringen und noch bissl sein Wissen aufzupolieren. 

 

Reiten

In den Workshops gehen wir gemeinsam an die Basis, bzw. an das Basiswissen zu unterschiedlichen Themen.

In meinen Reitstunden vermittele ich zeitgleich Basiswissen, denn ich habe festgestellt, dass Basiswissen ...na, sagen wir mal, bissl vernachlässigt wird.

In der Praxis "hapert" es sehr oft, an dem Basiswissen. Die Theorie ist vielen Reitern nicht schlüssig, oder liegt nur teilweise  vor.  Das ist nicht schlimm, man kann die Lücken schließen. Jedoch muss man auch manchmal einfach nur zugeben, dass man es nicht weiss.

Mit der Verschmelzung der Theorie mit der Praxis werden viele Probleme verständlicher und sind somit leichter abzustellen.

Das beste Beispiel hierfür ist die "halbe Parade".

Jetzt nimm dir kurz die Zeit und denke darüber nach, was eine halbe Parade ist und wie sie ausgeführt wird. Auch der Zweck einer halben Parade sollte jedem Reiter klar sein...und natürlich der Unterschied zur ganzen Parade.

Und so zieht es sich von der halben Parade über die Hilfen- Gebung, Sitzschulung, Gymnastik und, und, und fort....

 

Dual-Aktivierung/ Equikinetic® (kurz DA)

In den After- Workshops werden die theoretischen Grundlagen der DA dargelegt. Ein After- Workshop bietet sich auch sehr gut an, um DA kennen zu lernen.

Hier sprechen wir sehr viel über das Pferd im allgemeinen (Wesen, Sinnesorgane, Ursprung der Angst/ Fluchttier) und dann das ganz spezielle (sprich: warum DA so erfolgreich ist).

Am Ende der After- Workshops erhält jeder Teilnehmer ein Handout (Zusammenfassung).

 

After- Workshops gibt es zu folgenden Themen:

- Basics 1 (Übungen ohne Pferd, Gymnastik um den Sitz zu verbessern)

- Basics 2 (Gangarten, Sitz, Paraden, Hilfegebung)

- Longenarbeit (Auswirkungen bei falscher Anwendung) Alternativen, Bodenarbeit

- Einführung in die Equikinetic®

- Einführung in die Dual- Aktivierung®